Volkssolidarität Anglerverein Schalmeienorch. Kulturverein Stockcarteam
Home Lage Aktuelles Geschichte Gemeinderat Vereine Gewerbe Fotoalben FFW Termine PinnwandImpressumJugendklub
vs

Ortsgruppe der Volkssolidarität
Lühmannsdorf

vs

Die Organisation Volkssolidarität wurde in der DDR im Oktober 1946 gegründet.

Anfang der 60er Jahre wurde auch in Lühmannsdorf eine Ortsgruppe ins Leben gerufen. Initiator war der Bürger Ewald Mollnow. Frau Ursula Haupt leitete die Ortsgruppe von 1980 bis 2005. Im Oktober 2005 wurde Frau Lydia Hirt zur Vorsitzenden gewählt.

Die Mitgliederzahl belief sich im Jahr 1980 auf ca. 55 Bürger. Heute zählt unsere Ortsgruppe 121 Mitglieder. Die beiden ältesten Mitglieder sind 93 bzw. 94 Jahre alt und das jüngste Mitglied ist 22 Jahre jung.

Jährlich findet eine Mitgliederversammlung mit Rechenschaftslegung statt. Auf dieser Versammlung werden Ehrungen vorgenommen. Drei Mitglieder sind bereits seit 44 Jahren dem Verein treu.

Die Arbeit der Volkssolidarität wird nach dem Motto

"Miteinander - Füreinander- Geselligkeit - Tätigkeit - Fürsorge"

gestaltet.

Vorwiegend beruht die Arbeit auf der kulturellen und geselligen Betreuung der Senioren in unserem Ort.

Monatlich führen wir einen Rentnertreff durch. Hier werden die Geburtstagskinder des betreffenden Monats beglückwünscht. Das Kuchenbacken wird abwechselnd von den Mitgliedern übernommen. Diese Treffs werden unterschiedlich gestaltet. Zum Beispiel mit Vorträgen über aktuelle oder medizinische Themen, plattdeutsche Lesungen, Faschingsfeier, Frauentagsfeier oder auch nur als Klönnachmittag, aber immer bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen.

Ebenfalls monatlich treffen sich ca. 15 Frauen zu einem Handarbeits- und Bastelnachmittag. Mit den dort gefertigten Sachen nehmen wir dann an Dorffesten, Advent- und Ostermärkten teil.

Besonders beliebt bei den Mitgliedern sind die Ausflüge. Pro Jahr organisieren wir ca. drei bis vier Halbtagsfahrten und drei Ganztagsfahrten. Dadurch lernen wir unser schönes Land Mecklenburg-Vorpommern näher kennen.

Feiern mögen die Senioren natürlich auch noch gerne. Traditionell feiern wir ein Frühlings- oder Herbstfest und als Höhepunkt des Jahres ein sehr schönes Weihnachtsfest mit allen Mitgliedern.

Die aktive Weiterführung dieser gesellschaftlichen Arbeit ist auch verbunden mit der Werbung neuer Mitglieder.

 

Lydia Hirt